„Was glauben eigentlich Muslime?“, fragt am 23. November Eva-Maria Leifeld, Diözesanbeauftragte für den Katholisch-Islamischen Dialog im Erzbistum Paderborn, in einem Vortrag im Mutterhaus der Franziskanerinnen. Der vierte und letzte Abend in der Vortragsreihe „Nahe Fremde“ beginnt um 19.30 Uhr im Franziskussaal, Paderborner Str. 7. Mehr...

Nachrichten


Kontinente als e-Paper

Weiter


Besuch von Erzbischof Becker zum Gründungstag der Kongregation

Weiter

Herzlich willkommen bei den
Franziskanerinnen Salzkotten!


Collage Startseite

„Geborgen im Glauben - nah bei den Menschen" 

 

Vor 157 Jahren, am 30. Oktober 1860, wurde unsere Kongregation von Mutter M. Clara Pfänder gegründet. Was als kleine Pflanze, zunächst in Olpe und dann in Salzkotten entstand, ist zu einer Kongregation herangewachsen, die weltweit auf fünf Kontinenten tätig ist.
Mutter M. Clara Pfänder hat die „Geborgenheit im Glauben" und die „Nähe zu den Menschen" gelebt und nur in diesem Glauben hat sie die Wirrnisse ihrer Zeit durchgestanden.
Zwei große Anliegen bewegten sie:

  • die eucharistische Anbetung - Tag und Nacht

  • und Antworten zu geben auf die jeweiligen Nöte und Herausforderungen der Zeit

Dieses Vermächtnis war und ist bis in die heutige Zeit wegweisend für die Schwestern der gesamten Kongregation.


„Was glauben eigentlich Muslime?“, fragt am 23. November Eva-Maria Leifeld, Diözesanbeauftragte für den Katholisch-Islamischen Dialog im Erzbistum Paderborn, in einem Vortrag im Mutterhaus der Franziskanerinnen. Der vierte und letzte Abend in der Vortragsreihe „Nahe Fremde“ beginnt um 19.30 Uhr im Franziskussaal, Paderborner Str. 7. Mehr...